headlogo

Covid Blacklist

Die Frage dieses Artikels lautet: Müssen einmal aufgestellte Regeln nur Personen befolgen, welche sich nicht wehren können oder dürfen?

In der 2. Corona-Welle verordneten Bund und der Kanton LU die allg. die Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Bereichen. Wer jedoch ein gesundheitliches Problem hat, einen solchen Fremdkörper auf sich zu tragen, und dies auch mit einem gültigen Attest belegen kann, soll davon befreit werden. (siehe Verordnung Bund + Kanton )

Wer seine angeboteten Dienste oder den Zutritt trotz vorgezeigten Attest verweigert betreibt übelste Diskriminierung gegen Menschen mit Beeinträchtigungen. Ob diese Diskriminierung verhältnismässig ist bei gleichzeitiger Öffnung der umliegenden Skigebiete oder Landesgrenzen kann jeder für sich selber beantworten.

Viele respektieren diese Regel bei Vorzeigen des Attest. Jene die ein Problem damit hatten sind auf der Liste unten aufgeführt:

  • Strassenverkehrsamt Kriens, 29.12.2020
  • Conrad Emmenbrücke, 3.12.2020
  • Blindenheim Horw, 30.12.2020